Die beste Vermarktungsstrategie für Interim Manager – gibt es sie?

Oft werde ich von (angehenden) Interim Managern gefragt, wie man sich als Interim Manager am besten vermarktet. Meine Antwort hierauf ist, dass es DIE EINE Selbstvermarktungsstrategie nicht gibt. Vielmehr habe ich in den vergangenen zehn Jahren die Erfahrung gemacht, dass ein ausgewogener Mix verschiedener Strategien am zielführendsten ist.

Online-Präsenz

Je nach Budget kann es hilfreich sein – insbesondere zu Beginn der Tätigkeit als Interim Manager – sich professionelle Unterstützung beim Aufbau der eigenen Online-Präsenz zu holen. Achten Sie darauf, dass Ihre USP, also Ihre Alleinstellungsmerkmale, besonders hervorgehoben werden.

Stellen Sie sicher, dass Sie unter Ihren angegebenen Kontaktdaten erreichbar sind und reagieren Sie zügig auf Anfragen. E-Mailadressen von web.de oder gmx.de kosten zwar nichts, sollten aber in Ihrem geschäftlichen Alltag außen vor bleiben.

Verwenden Sie aussagefähige Textpassagen aus Ihren bisherigen Referenzen und fügen Sie diese als Zitate auf Ihrer Website ein. Vergessen Sie nicht, die Verfasser um Erlaubnis für die Nennung ihrer Namen und Unternehmen zu fragen. Veröffentlichen Sie ansonsten Referenzen anonym (z. B. Geschäftsführer, Maschinenbauunternehmen).

Soziale Medien

Ein professionelles und vor allem gepflegtes Profil bei Xing und Linkedin ist ein Muß. Bleiben Sie mit Kollegen und früheren Mandanten in Kontakt. Wenn vorhanden, schadet es auch nicht, Referenzen in Ihr Profil hochzuladen. Fragen Sie aber davor die Verfasser um Erlaubnis.

Engagieren Sie sich in den relevanten Newsgroups und tauschen Sie sich mit Ihren Berufskollegen aus. Auf Xing gibt es zahlreiche Gruppen für Interim Manager und Freelancer, in denen Sie sich gut positionieren können. Viele Mandate werden allein aufgrund von Empfehlungen besetzt und gelangen erst gar nicht in eine öffentliche Ausschreibung.

Ein gutes Marketing sorgt für eine gute Auslastung

Engagement in Berufsverbänden

Engagieren Sie sich in Berufsverbänden, wie z. B. dem DDIM, und erhöhen Sie dadurch Ihre Reichweite und Sichtbarkeit. Sie lernen dadurch Berufskollegen kennen und bleiben zusätzlich über den Markt auf dem Laufenden.

Interim Service Provider

Recherchieren Sie nach Interim Service Providern und nehmen Sie Kontakt auf. Wie Sie einen professionellen ISP finden erfahren Sie in einem meiner Blogbeiträge. „Weniger ist mehr“ – ich bin bei drei ISP gelistet und nach meiner Erfahrung ist das ausreichend. Ist ein ISP auf Ihre Tätigkeit oder Spezialisierung fokussiert, erhöhen Sie Ihre Chancen auf spannende Mandate.

Ihr Netzwerk

Nutzen Sie Ihr bestehendes Netzwerk zur Mandatsakquise bzw. arbeiten Sie an der Erweiterung Ihrer Kontakte und pflegen Sie diese regelmäßig.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Ideen und Ergänzungen.