Sie möchten Interim Manager werden?

Sie interessieren sich für eine berufliche Zukunft als Interim Manager?

Sie lieben Abwechslung? Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann könnte eine berufliche Tätigkeit als Interim Manager genau das Richtige für Sie sein. In diesem Blogbeitrag lesen Sie alles, was Sie sonst über Interim Management wissen sollten.

Definition Interim Management: Führen in Übergangsphasen

Interim Management bezeichnet eine zeitliche befristete Art der Führung. Manchmal werden analog auch die Bezeichnungen MAZ oder Management-auf-Zeit verwendet. Ein Interim Manager übernimmt üblicherweise für die Dauer einer konkreten Problemlösung Verantwortung in einem Unternehmen. Verglichen werden Interim Manager manchmal auch mit Unternehmensberatungen, wobei der Unterschied darin besteht, dass Interim Manager auch direkt mit anpacken. Aufgaben oder Projekte können beispielsweise die Integration nach einer Unternehmensübernahme, Unternehmenssanierungen, die Optimierung von Fertigungsabläufen, die Einführung von Software oder auch die strategische Neuausrichtung von Abteilungen, Bereichen oder ganzen Unternehmen sein. Nachdem Interim Manager relativ schnell operativ tätig werden, kann man sie auch als eine Art von „Feuerwehr“ verstehen, die manchmal auch unpopuläre Projekte umsetzen müssen. Dies können Umstrukturierungen, aber auch die Schließung ganzer Unternehmen sein. Auch wenn es andere personelle Engpässe in Unternehmen gibt, beispielsweise durch Elternzeit oder Sabbaticals, wird gerne auf die Expertise von Interim Managern zurückgegriffen.

Anforderungen an Interim Manager

Es erscheint logisch, dass vor allem eine Qualifikation erforderlich ist: Erfahrung. Interim Manager sind daher auch üblicherweise im oberen Altersdrittel einer beruflichen Karriere zu finden und meistens zwischen 45 und 65 Jahre alt. Parallel dazu arbeiten inzwischen auch Nachwuchskräfte ab 35 Jahren und zunehmend auch Frauen als Interim Manager. Aufgrund eines sehr abwechslungsreichen Arbeitsalltages sollten Interim Manager vor allem die untenstehenden Voraussetzungen mitbringen:

Auffassungsgabe: Sie sollten in der Lage sein, binnen sehr kurzer Zeit in einem für Sie unbekannten Umfeld Probleme analysieren und geeignete Lösungen anbieten zu können. Dazu gehört neben Entscheidungsfreude auch Ergebnis- und Zeitorientierung.

Flexibilität: Sie sollten sowohl physisch als auch psychisch in der Lage sein, um sich in kürzester Zeit auf ein neues Projekt und einen neuen Aufgabenbereich einlassen zu können.

Finanzpolster: Aufgrund „unregelmäßiger“ Einkünfte sollten Sie ein gewisses finanzielles Polster haben, um auftragsfreie Zeiten oder auch ggf. längere Zahlungsziele Ihrer Kunden auffangen zu können.

Erwartungshaltung: Auch die richtige Erwartungshaltung gehört zu den Voraussetzungen eines professionellen Interim Managers. 10-12 Stunden-Tage oder eine 6-Tage-Woche kommen häufig vor. Auch das Leben im Hotel, manchmal weit entfernt von Familie oder Freunden, sollte für Sie kein Problem darstellen.

Netzwerk: Sie sollten über ein sehr gutes Netzwerk verfügen, da die meisten Mandate über persönliche Kontakte und Empfehlungen vergeben werden.

Selbstmarketing: Sie sollten genau wissen, welche Kenntnisse und Fähigkeiten Sie haben, und diese souverän und überzeugend verkaufen können.

Wenn Sie über eine mehrjährige Berufserfahrung im Management verfügen – normalerweise zwischen 5-10 Jahren – und die genannten Bedingungen für Sie interessant sind, müssen Sie sich auch bewußt machen, dass Sie als Interim Manager keinen klassischen Karriereweg beschreiten. Im Interim Management erfolgt eine horizontale, und keine vertikale Karriere. Sie arbeiten also auf derselben Ebene wie bisher – oder sogar darunter.

Tagessätze eines Interim Managers

Durchschnittliche Tagessätze in EUR 2008 – 2019. Bandbreite zwischen EUR 750 – EUR 2100- Basis: eigene Erhebung

Aufgrund der bestehenden unternehmerischen Risiken sind die Tagessätze eines Interim Managers dementsprechend. Als Orientierung gilt knapp ein Prozent eines Jahresgehaltes, das in einer solchen Position in Festanstellung bezahlt werden würde. Am Ende des Tages sind die Tagessätze am Umfang und der Verantwortung der Tätigkeit ausgerichtet und manchmal auch abhängig vom Einsatzort. Im Europavergleich liegt Deutschland mit einem durchschnittlichen Tagessatz in Höhe von EUR 907 an der Spitze. Schlußlicht in der Betrachtung ist Italien. Dort liegt der durchschnittliche Tagessatz lediglich bei EUR 566.

Bei Fragen rund um eine mögliche Karriere als Interim Manager stehe ich gerne für Ihre Fragen zur Verfügung und freue mich über Ihre Kontaktaufnahme und eine interessante Diskussion!